Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Namibia Urlaubsplaner

Info-Namibia ist ein Reiseportal zum Thema Namibia, das viele wertvolle Informationen über das Land Namibia zur Verfügung stellt. Insbesondere für Individualreisende ist Info-Namibia eines der wichtigsten Werkzeuge im Internet, um einen interessanten, abwechslungsreichen und unvergesslichen Namibiaurlaub zu organisieren.

Namibia Entdecken

Info-Namibia bietet wertvolle Information zur Planung ihres Namibia Urlaubs. Eine detaillierte interaktive Karte mit vielen Unterkünfte, Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten in Namibia, aber auch zahlreichen Geheimtipps,  steht für ihre Reiseplanung zur Verfügung.

ZUR INTERAKTIVEN KARTE

Top 12 Höhepunkte Namibias

Finden Sie weitere Informationen über diese populären Reiseziele Namibias!

Etosha Nationalpark

Etosha Nationalpark

Der Etosha-Nationalpark ist ein Naturschutzgebiet im Norden Namibias und zählt zu den bedeutendsten Wildreservaten Afrikas. In Namibia ist er mit Abstand der wichtigste und bekannteste Nationalpark.

Mehr ...

Sossusvlei und Deadvlei

Sossusvlei und Deadvlei

Die höchsten Sanddünen der Welt: Inmitten der Namib Wüste, im Namib Naukluft Park, befindet sich zwei landschaftliche Highlights Namibias: das Sossusvlei und das Dead Vlei

Mehr ...

Fischfluss Canyon

Fischfluss Canyon

Der Fischfluss-Canyon (Fish River Canyon) ist nach dem Grand Canyon in den USA der zweitgrößte Canon der Welt. Der Fish River Canyon ist Teil des staatlichen Ais-Ais Richtersveld Transfontier Park. Der Eingang bzw. das Parktor ist 10 km vom berühmten Aussichtspunkt Höllenbogen (Hell`s Bend) beim Restcamp Hobas entfernt.

Mehr ...

Epupa Falls

Kaokoveld

Neben der Abgeschiedenheit des Kaokoveldes und den wunderschönen Landschaften im Allgemeinen lohnt sich der Besuch der Epupa Fälle, der Ovahimba und die Suche nach den Wüstenelefanten und Wüstenlöwen.

Mehr ...

Mamili Nationalpark

Caprivi

Wilde Nationalparks, ein großes Wildvorkommen, die für namibische Verhältnisse einzigartige, ganzjährig grüne Landschaft, die beeindruckende Kultur der "Caprivianer" und vieles mehr.

Mehr ...

Swakopmund

Swakopmund

Swakopmund ist Hauptstadt der Region Erongo und hat heute 34000 Einwohner. Swakopmund gilt als Aktivitätenhauptstadt Namibias, nirgendwo sonst gibt es mehr Möglichkeiten zur Zerstreung.

Mehr ...

Juhoansi Living Museum

Kultur in Namibia

Die Lebenden Museen in Namibia sind eine herausragende Möglichkeit, die traditionelle Kulturen Namibias und die Menschen des Landes näher kennenzulernen.

Mehr ...

Brandberg

Damaraland

Das Damaraland - eine einzigartige, raue Urlandschaft mit dem höchsten Berg Namibias (Brandberg), Jahrtausende alte Felsgravuren in Twyfelfontein, einem versteinerten Wald und vielem mehr.

Mehr ...

Twyfelfontein

Twyfelfontein

UNESCO Weltkulturerbe und einzigartige Felsgravuren: Twyfelfontein, das übersetzt zweifelhafte Quelle oder auch Quelle des Zweifels bedeutet, ist der Name einer Quelle und eines Tales im Damara-Bergland.

Mehr ...

Spitzkoppe

Erongo

Das Erongogebiet ist eine teils surreal anmutenden Region, dominiert vom Erongogebirge. Reisende finden weiterhin die Spitzkoppe, eine ehemalige Höhle der Buschleute, Felsformationen u vm.

Mehr ...

Namib Naukluft Park

Namib Naukluft Park

Der Namib-Naukluft-Park ist eine ökologische Schutzregion und wurde im August 1979 proklamiert. Der Park hat eine Fläche von 49.800 km² und war bei seiner Proklamierung das größte Schutzgebiet Namibias.

Mehr ...

Kolmanskuppe

Kolmanskuppe

Geisterstadt in der Namibwüste: Nachdem Kolmanskuppe während des Diamantenbooms um 1910 eine der reichsten Afrikas wurde, verließen alle Einwohnerin den folgenden Jahrzehnten die Stadt.

Mehr ...

Namibia Tourismus Nachrichten

Aktuelle Neuigkeiten über den Tourismus in Namibia und neue Artikel auf Info-Namibia.

Caprivi Mutoya Lodge

Caprivi Mutoya Lodge

Neue Lodge und Campingplatz im Caprivi

Früher bekannt als Umvuvu Lodge, wurde die Caprivi Mutoya Lodge nach der Übernahme durch neue Besitzern von Grund auf renoviert: Gelegen an einem kleinen Flusswäldchen am Ufer eines ruhigen Sambesi-Flutwassersees, besteht die Caprivi Mutoya Lodge aus 5 Chalets, 3 Safarizelten und 12 Campingplätzen. Zu den Einrichtungen der Lodge zählen ein Restaurant mit Bar, ein Swimmingpool, ein kleiner Souvenirladen sowie eine Lounge mit Büchern, Spielen und WiFi. Das große Deck, welches um das Restaurant liegt, bietet umwerfende Ausblicke auf den See.

Weiterlesen

Fish River Wanderung

Fish River Wanderung

Wanderungen im zweitgrößten Canyon der Welt

In den Monaten April bis September werden Wanderungen, organisiert durch die Fish River Lodge, mit erfahrenen Führern im Umfang von 2 bis 5 Tagen Dauer angeboten. Den Wanderer erwarten grandiose Landschaften, atemberaubende Ausblicke, unvergessliche Sundowner, Beobachtungen von Tieren und Wasservögeln, faszinierende Einblicke in die Geologie Namibias und vieles mehr im zweitgrößten Canyon der Welt.

Weiterlesen

Swakopmund Museum

Swakopmund Museum

Interessantes Museum an der Mole in Swakopmund

Das Swakopmunder Museum wurde 1951 gegründet und ist das größte privat geführte Museum in Nambia. Das Museum zeigt viele unterschiedliche Displays mit Fokus auf Mineralien, der einheimischen Pflanzen- und Tierwelt, sowie historischen und kulturellen Artefakten, um nur einige Bereiche zu nennen.

Weiterlesen

Archers Land

Archers Land

Traditionelles Bogenschießen nahe Windhoek

Archer’s Land ist Namibias erster und bislang einziger Bogenschießparcours. Gelegen in wunderschöner Landschaft werden zwei verschiedene Parcours mit vielen 3D Tieren angeboten, die von den Besuchern auf einer kleinen Wanderung mit Pfeil und Bogen erlegt werden können.

Archer’s Land befindet sich auf dem Gelände der bekannten Heja Game Lodge, etwa 15 km östlich von Windhoek.

Weiterlesen

Nakambale Museum

Museum der ehemaligen finnischen Missionsstation

Das Nakambale Museum befindet sich in der ehemaligen finnischen Missionstation Olukonda in der Nähe der nordnamibischen Stadt Ondangwa. Das Museum ist benannt nach dem finnischen Missionar Martti Rautanen, dessen Spitzname „Nakambale“ war.

Rautanen wurde 1880 Missionar der  gerade gegründeten Station und initiierte den Bau einer Kirche und eines Missionshauses. Beide Gebäude stehen noch heute, das Missionshaus beherbergt das Nakambale Museum.

Weiterlesen

Lebendes Museum der Ovahimba

Ovahimba Living Museum

Traditionelle Himbakultur

Im November 2016 wurde das Ovahimba Living Museum, das mittlerweile sechste Museum der Living Culture Foundation Namibia erfolgreich eröffnet.

Das Ovahimba Lebende Museum ist ein Ort, an dem Sie die traditionelle Kultur der Ovahimba auf interaktive Weise kennen lernen können. Das Museum wirkt dabei als traditionelle Schule für Besucher und Kinder der eigenen Gemeinschaft und einkommensgenerierende Institution zugleich.

Weiterlesen